Sie haben noch keine Webseite. Warum ist eine Webseite zwingend notwendig?

Die wichtigsten Fakten der Google-Studie auf einen Blick:

  • Vier von fünf Verbrauchern nutzen Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden.

  • Sie suchen auf Smartphones (88%), Tablets und Computern (84%) nach Geschäfts-Standorten, Öffnungszeiten, Produktverfügbarkeit und Wegbeschreibungen.

  • Lokale Suchanfragen führen zu mehr Käufen als nicht-lokale Suchen.

  • 50% der Verbraucher, die eine lokale Suche auf dem Smartphone durchgeführt haben, und 34%, die auf dem Computer bzw. Tablet gesucht haben, suchen ein stationäres Geschäft innerhalb eines Tages auf.

  • 18% der lokalen Suchen auf einem Smartphone führen zu einem Kauf innerhalb eines Tages (gegenüber 7% bei nicht-lokaler Suche).

  • Verbraucher werden bei ihrer Kaufentscheidung von lokalen Suchergebnissen beeinflusst:  30% ziehen ein lokales Geschäft einem Online-Shop vor, wenn der Laden in der Nähe ist; 31% kaufen lokal ein, wenn in einem stationären Geschäft der Preis besser ist als online und 35% bevorzugen den stationären Handel, wenn das Produkt sofort verfügbar ist.

  • Verbraucher wählen Geschäfte in ihrer näheren Umgebung: 66% der Verbraucher, die lokale Informationen auf dem Computer / Tablet gesucht haben, und 72% der Smartphone-User besuchen ein Geschäft im Umkreis von fünf Meilen.

  • Mehr als 60% der Verbraucher haben auf Standortinformationen in der Werbung zurückgegriffen.

  • Sie finden es wichtig, die Kontaktdaten wie Laden-Adresse und Telefonnummer schon in der Werbung angezeigt zu bekommen.

  • Hier die ganze Studie von Google: www.google-Studie.com

 

Was ist mobiles und standortbasiertes Marketing?

  • Seien Sie mobile erreichbar. Mit einer für Mobile optimierten Webseite. In Suchmaschinen werden solche Webseiten weiter oben erscheinen.
  • Optimieren Sie die Ladezeiten Ihrer Website. Auf Smartphones mit langsamer Internetverbindung ist es ärgerlich, wenn eine Seite minutenlang lädt. Der Besucher will die Informationen unmittelbar und übersichtlich erhalten, sonst springt er ab.
  • Erstellen Sie eine barrierefreie Website. Barrierefreie Websites sind besser zugänglich, unabhängig vom Gerät. Vermeiden Sie Funktionen und Elemente, die nur mit zusätzlichen Plugins und spezieller Software verfügbar sind. Flash-Elemente funktionieren beispielsweise auf iOS-Geräten nicht und sind für technologische Hilfsmittel wie Screenreader nicht bedienbar.
  • Seien Sie mit einem eigenen Profil präsent auf standortbasierten Plattformen wie Foursquare oder Facebook. Gäste und Kunden finden Sie dadurch besser und Sie bleiben informiert über deren Bewertungen.
  • Erstellen Sie für Ihr Unternehmen Einträge in Geo-Plattformen wie Google Maps und für Google My Business (Google– oder noch besser Multilisting). Die Daten müssen korrekt erfasst werden, d.h. Schreibweise der Strasse oder der Telefonnummer im internationalen Format. Telefonnummern werden dadurch klickbar und potenzielle Gäste und Kunden können direkt anrufen.
  • Prüfen und ergänzen Sie bestehende Einträge sowie Ihre Website mit Ihren Öffnungszeiten. In den Suchergebnissen sehen Nutzer dann bereits in der Vorschau: «Jetzt geöffnet» oder «In 30 Minuten geschlossen».
  • Kommunizieren Sie immer mobiletauglich: Wenn Sie Newsletter an Kunden versenden, sollten diese auch auf Smartphones gut lesbar sein.
  • Bieten Sie etwas Besonderes an. Wenn Sie Werbung in den genannten Plattformen schalten, überlegen Sie sich einen Zusatznutzen. Rabattcodes in Form eines QR-Codes, besonders der QR-Color-Code können ein guter Anreiz sein, real in Ihr Geschäft zu kommen.
  • Beteiligen Sie sich am Dialog. Wo Menschen zusammenkommen, passieren Fehler. Missverständnisse oder falsche Erwartungen gehören dazu. Heute wird dies schnell im Web sichtbar. Beantworten Sie Reklamationen, entschuldigen Sie sich für Fehler und bieten Sie eine Wiedergutmachung an.
  • Bitten Sie Ihre Kunden und Gäste um Feedback. Machen Sie Ihre Kunden auf Ihre Profile auf den Plattformen aufmerksam und bitten um Feedback, um möglichst viele aussagekräftige Bewertungen zu erhalten.
  • Stärken Sie Ihre Community. Nörgler gibt es überall. Pflegen und betreuen Sie Ihre Community – diese wird im Ernstfall für Sie einstehen. Einzelne negative Kommentare verlieren durch eine wohlwollende und positiv eingestimmte Community an Relevanz.

Wie erhalte ich eine eigene Internetadresse/Domain?

Was ist ein Corporate Design/Corporate Identity?

Das Corporate Design bzw. die Corporate Identity definiert sämtliche Gestaltungsrichtlinien eines Unternehmens. Es bestimmt unter anderem Layoutmasse, Farben und Schriftarten. Diese Richtlinien müssen konsequent bei sämtlichen angewandt werden.

Diese Gestaltungsrichtlinien gelten für sämtliche Medientypen: für Internetpublikationen sowie E-Mail-Vorlagen, im gesamten Druckbereich (Visitenkarten, Broschüren, Flyer, Briefkopfbögen, etc.) und in anderen Publikationen, wie. z.B. Bildschirm- und Beamer-Präsentationen sowie Film- und Videopräsentationen.

Was ist ein Content-Management-System (kurz: CMS)?

Brauche ich ein CMS?

Was ist SEO oder Suchmaschinenoptimierung?

Wie wichtig sind heute noch Backlinks?

Backlinks, sogenannte Hyperlinks, sind Links auf externen/anderen Webseiten, die zur eigenen Webseite verlinken. Je mehr Backlinks desto besser!

Achtung aufgepasst: manipulierter Linkaufbau (z.B. über gekaufte Linkanbieter welche Tausende von Links für wenig Geld anbieten), werden von Google erkannt und wirken sich sogar negativ auf das Ranking der eigenen Webseite aus. Die Partner von redlisting sind verifizierte Partner und daher zählen diese zu den besten Backlinks überhaupt. Sie können sich selbst davon überzeugen: Backlink-Checker http://www.seo-united.de zeigt auf die Domainwertigkeit der verweisenden Domains an.

Unterscheidungen in Bewertung zwischen Linkpopularität, Domainpopularität und IP-Popularität siehe Artikel unter: http://www.seo-united.de/offpage-optimierung/anzahl-links.html.

 

Wie kann ich die Quantität und Qualität der Besucher meiner Webseite messen?

Google Analytics – die beste Art den Traffic der eigenen Webseite zu messen

Sie können bei Google einen Account eröffnen und Ihre Google Analytic Daten sich anzeigen lassen. Weitere Infos unter: Google Support

google analytic

 

 

 

 

 

 

 


www.alexa.com – sehr verbreitete Messmethode, jedoch sehr umstritten!

ALEXA-Rank ist eine von AMAZON-abhängige Ranking-Bewertung Website. Sie versucht, alle Webseiten der Welt auf Basis der Seitenaufrufe zu messen. ALEXA ist vollkommen unrelevant für eine Bewertung eines Etablissements, da diese pro Monat nicht annähernd über 100’000 User haben, um in dem weltweiten Rankingverzeichnis repräsentative Aussagen machen zu können. Ein Platz zum Beispiel  3.456.987 bei ALEXA sagt nichts über Ihre regionale Google-Präsenz aus!

ALEXA ist von AMAZON (grössten Onlineshop-Anbieter) und daher nicht objektiv. Diese Messmethode ist daher sehr umstritten. Siehe Artikel: http://www.seo-united.de/offpage-optimierung/alexa-rank.html 

Was ist Hosting/Webhosting?

Da eine Website stets im Internet erreichbar sein sollte, muss diese auf einem Server rund um die Uhr dem Internet zugänglich gemacht werden. Da der finanzielle und logistische Aufwand für einen Internetseitenbesitzer unverhältnismässig hoch wäre, einen dementsprechenden Server zu erwerben, einzurichten und zu pflegen bieten viele Unternehmen (sog. Internet-Provider oder Webhoster) die Dienstleistung des „Webhostings“ an.

Hierbei wird ein bestimmter Bereich auf einem von dem Provider „gehosteten“ Server bereitgestellt, auf dem der Kunde seine Website veröffentlichen kann. In der Regel wird auf der Website des Providers zusätzlich dem Kunden eine passwortgeschützte Benutzeroberfläche bereitgestellt, auf dem u.a. E-Mail- und Servereinstellungen vorgenommen und Statistiken der Website abgefragt werden können.

Das „Hosten“ einer Website kostet in der Regel (neben einer einmaligen Einrichtungsgebühr) 20 CHF/Euro pro Monat. Dieser Preis ist abhängig vom Webhoster und von den gewünschten Spezifikationen des bereitgestellten Serverbereichs, zum Beispiel der bereitgestellte Speicherplatz oder die Anzahl der benötigten E-Mail-Adressen.

 

Wie komme ich zu redlisting?

Damit Sie für Ihr Unternehmen redlisting nutzen können, rufen Sie uns am besten an. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer:

+41 44 500 42 85Montag bis Freitag 09.30-11.30 und 14.30-16.30 Uhr

Wir erklären Ihnen gerne die Möglichkeiten und zeigen den Nutzen auf, was Sie von redlisting erwarten dürfen und unterbreiten Ihnen gerne eine massgeschneiderte Offerte ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.